Schokolinarik zeigt Dessertkreationen der Jeunes Restaurateurs

Ausstellung im Schokoladenmuseum Köln

Die Dessertkreationen des diesjährigen JRE Patisserie-Wettbewerbs stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Schokolinarik“, die von Ende November bis Anfang Februar im Schokoladenmuseum, Köln zu sehen ist.

 

jre_news_schokolinarik

 

Im imposanten Großformat präsentiert das Museum beeindruckende Bilder der jungen Köche, der süßen Kunstwerke und dokumentiert deren Entstehung. Bereits im Mai waren 13 Teams der Jeunes Restaurateurs (JRE) im Schokoladenmuseum im Rennen um die Krone des besten Patissiers gegeneinander angetreten. Das Ergebnis: köstliche und innovative Nachspeisen, filigran und professionell angerichtet – perfekte Fotomotive bei deren Anblick nicht nur ausgemachten Schokoladenfans das Wasser im Munde zusammenläuft. Am 23. und 24. Januar können sich Museumsbesucher außerdem auf ein besonderes Live-Erlebnis freuen: Im Atelier zeigen die Eliteschüler der jungen Spitzenköche ihr Können. Zusammen mit JRE Philipp Wolter, Küchenchef im Landgasthaus Spatzenhof in Wermelskirchen, zaubern sie vor den Augen der Besucher hochklassige Süßspeisen – Kostproben inklusive.

„Unsere Kooperation mit dem Schokoladenmuseum zeigt, was möglich ist, wenn Spitzenküche auf exquisite Schokolade trifft. Deswegen freuen wir uns schon jetzt auf spannende, gemeinsame Projekte im kommenden Jahr“, so Andreas Hillejan, Vizepräsident der JRE. Zusätzlich zum JRE Patisserie-Wettbewerb am 25. April lancieren die Partner im kommenden Jahr ein weiteres Highlight: Im Vorfeld des Profi-Wettbewerbs suchen sie am 24. April 2016 zum ersten Mal die besten Hobby-Patissiers Deutschlands. Acht ambintionierte Amateur-Duos gehen im Atelier des Kölner Museums an den Start, um das beste Dessert mit Lindt Chocolade und Porto Rozès aus dem Hause Vranken Pommery zu kreieren. Das Siegerteam erwartet eine Gourmetreise nach Portugal und der exklusive Besuch des Weinguts Rozès im beeindruckenden Dourotal. Darüber hinaus erhält das Gewinner-Duo die einmalige Chance, den jungen Spitzenköchen beim JRE Patisserie-Wettbewerb über die Schulter zu schauen und von ihnen zu lernen.

Weitere Informationen auf www.schokoladenmuseum.de