Neues Konzept „Variation“: JRE-Nachwuchs im Azubi-Restaurant

Genuss-Kooperation: Sterneküche im „Kroli am Markt“

Die Jeunes Restaurateurs (JRE) erweckten Anfang November gemeinsam mit dem „Kroli am Markt“, dem Azubi-Restaurant des Hotels Schloss Montabaur, ein vollkommen neues Konzept zum Leben. Unter dem Namen „Variation“ startete eine außergewöhnliche Zusammenarbeit.

Seit knapp vier Jahren servieren die Auszubildenden von Hotel Schloss Montabaur im Azubi-Restaurant unter eigener Regie. Mit dem Nachwuchs der jungen Spitzenköche Deutschlands bekommen die Kochaspiranten nun ambitionierte Kollegen: ausgewählte Lehrlinge der JRE werden ab sofort regelmäßig gemeinsam mit den heimischen Azubis anspruchsvolle Menüs aus den JRE-Betrieben kochen und sie auf der aktuellen Krolikarte präsentieren. Den Anfang machte in der ersten Novemberwoche Kochazubi Jasmin Krause. Eine Woche lang schlüpfte die Auszubildende von JRE Oliver Röder (Landlust Burg Flamersheim, Euskirchen) in Montabaur die Rolle der Küchenchefin, um gemeinsam mit den Schlossazubis ihr herbstliches Menü (Schwarzwurzelsuppe mit Dörrobstravioli – Eifeler Reh auf dem Kürbisacker – Beschwipste Pflaume) zu kochen.

 

 

Die Idee zu „Variation“ hatte Frank Schmidt, Küchenchef von Hotel Schloss Montabaur, der Marco Rückl und Oliver Röder von den JRE mit ins Boot holte. „Nachwuchsförderung hat für uns einen hohen Stellenwert“, erzählt Röder. „Mit Programmen wir der JRE-Eliteklasse oder dem Azubitag möchten wir unseren Nachwuchs für den Beruf begeistern und ihnen ermöglichen, zu den Besten auf ihrem Gebiet zu gehören. Auf diesem Ziel basiert auch die Idee des Azubi-Restaurants. Beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kooperation.“

Einmal im Quartal schicken die JRE nun einen Kochazubi nach Montabaur. Eine Woche hat dieser Zeit, sein Menü perfekt umzusetzen. Eine der wichtigsten Aufgaben hierbei: die perfekte Anleitung der Schlossazubis. Denn nach der Abreise des JRE-Nachwuchses werden diese das Menü noch drei weitere Wochen für die Gäste des „Kroli am Markt“ zubereiten.

„Mit ‚Variation‘ wollen wir unseren Gästen etwas Neues auf einem qualitativ sehr hohen Niveau bieten. Die Gäste erhalten das Menü aus dem jeweiligen Gourmetrestaurant direkt vor Ort in unserem ‚Kroli am Markt‘ zum gewohnten Kroli-3-Gänge-Preis von 29 Euro. Alle drei Monate wechselt das Variations-Menü. Unseren Auszubildenden ermöglichen wir darüber hinaus ein völlig anderes Lernen und sie erhalten die Möglichkeit, sich ein Stück weit selbst zu verwirklichen“, so die Initiatoren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kroliammarkt.de.