Vergessene Zutaten neu interpretiert

Genusslabor #2

Zweite Runde fürs Genusslabor der Jeunes Restaurateurs: Am 26. Januar trafen sich sieben Spitzenköche aus den Reihen der Vereinigung in der Landlust Burg Flamersheim, Euskirchen, um gemeinsam zu kochen, Neues auszuprobieren und die regionale deutsche Küche neu zu definieren. Im „JRE Genusslabor“ präsentierten die jungen Köche unter dem Motto „Vergessene Zutaten, neu interpretiert“ innovative und hochklassige Gerichte, die in dieser Form noch nicht auf ihren Speisekarten zu finden sind.
Ziel des Workshops war es, unbekannte oder vergessene Produkte, spezielle Kochtechniken und innovative Variationen in den Fokus zu rücken. Gastgeber des zweiten Genusslabors war JRE-Mitglied Oliver Röder, Küchenchef im Landlust Burg Flamersheim: „Wir sehen uns nicht als Konkurrenten, sondern als Kollegen, daher gibt es keine Geheimniskrämerei um Rezepte oder Ideen. Wir setzen gezielt auf einen offenen Austausch. So kehren nun alle voller Inspiration in ihre Küchen zurück.“